Seelachs mit Knusperkruste und Bulgur

Rezept für: 4 Portionen

Zutaten:

  • 600 g Seelachsfilets
  • 1 Zitrone
  • 1 Bd. Petersilie (glatt)
  • 1 Knoblauchzehen
  • 60 g Cashewkerne
  • 4 El Cornflakes
  • 1 Ei (Größe M)
  • 30 g Butter
  • 1 Paprikaschote (rot)
  • 150 g Möhren
  • 1 El Bratöl
  • 200 g Erbsen (TK)
  • 250 g Bulgur
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Currypulver
Seelachs mit Knusperkruste und Bulgur

Zubereitung:

Seelachsfilet evtl. auftauen lassen, waschen, trocken tupfen und mit dem ausgepressten Zitronensaft beträufeln.
Bild2Die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und hacken. Die Knoblauchzehe abziehen und ebenfalls fein hacken. Die Cornflakes grob zerbröseln und die Cashewkerne hacken. Die gesamten Zutaten zusammen mit dem Ei und der weichen Butter in einer Schüssel vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Bild3Die Masse nicht zu dünn auf die Fischfilets streichen und etwas andrücken.
Die Filets auf ein mit Backpapier belegtes Blech oder in eine gefettete Auflaufform legen und im vorgeheizten Backofen (200 Grad Ober-/Unterhitze) auf der mittleren Schiene ca. 20-25 min. backen (auf die Dicke der Fischfilets achten und ggf. Backzeit verkürzen).
Bild4Den Bulgur mit der doppelten Menge leicht gesalzenem Wasser in einem Topf aufkochen, dann die Herdplatte ausschalten und den Bulgur nur noch quellen lassen, ab und zu umrühren.
Die rote Paprika waschen, von den Kernen befreien und in kleine Würfel schneiden. Die Möhren schälen und ebenfalls fein würfeln. Das Bratöl in einer hohen Pfanne erhitzen, zuerst die Möhren ca. 4 min. andünsten, danach die Erbsen und die Paprikawürfel hinzugeben und weitere 4 min. dünsten.
Zum Schluss den Bulgur mit dem angedünsteten Gemüse mischen und mit Salz, Pfeffer und Currypukver abschmecken.
Den Fisch aus dem Ofen holen und mit dem Bulgur anrichten!
Tipp
Dieses Gericht lässt sich auch sehr gut mit anderen festen Fischsorten wie z.B. Rotbarsch oder Kabeljau zubereiten.

Den Bulgur kann man je nach Geschmack mit anderem Gemüse, wie z.B. Blumenkohl oder Mais, aufpeppen!
Impressum