Spitzbuben

Rezept für: 25 Stück

Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 125 g Puderzucker
  • 2 Tl Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eiweiß
  • 350 g Mehl (Typ 405)
  • Bittermandelaroma
  • 200 g Gelee
Spitzbuben

Zubereitung:

Bild1Die Butter mit den Schneebesen des Handrührers in einer Schüssel weich rühren.
Den Puderzucker, den Vanillezucker und das Salz hinzufügen und weiterrühren, bis die Masse hellschaumig ist.
Das leicht verschlagene Eiweiß und das Aroma unterrühren. Nun das Mehl zufügen und alles mit den Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verkneten,
Für eine Stunde kühl stellen.
Bild2Den Teig ca. 30 min vor dem Ausrollen aus dem Kühlschrank nehmen. Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Teig mit einem Rollholz ca. 3 mm dünn ausrollen.
Sollte er zu stark kleben, kann man versuchen, ihn zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel auszurollen.
Nun mit einem Spitzbubenausstecher immer passend Deckel (mit Motiv) und Unterteile für die Kekse ausstechen.
Spitzbuben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 6-8 min backen.
Bild4Spitzbuben vollständig auskühlen lassen.
Inzwischen das Gelee in einem kleinen Topf erwärmen, so dass es flüssiger wird.
Die Deckel der Kekse mit Puderzucker bestäuben. Jeweils ca. 1 TL des Gelees auf die flache Seite der Böden verteilen, etwas verstreichen und die Deckel aufsetzen.
Tipp
Luftdicht verschlossen aufbewahren, da die Kekse durch das Gelee etwas nachziehen und weicher werden!

Wenn man keinen Spitzbubenausstecher hat, einfach verschiedenen Formen (Herzen, Sterne, Monde...) in gleicher Anzahl ausstechen, auf eine Seite das Gelee oder die Marmelade (sehr lecker: Orangenmarmelade!) streichen und die gleichen Formen zusammensetzen!
Impressum